Corona-Virus: Krise und Chance

Einladung an die weltweite Schönstattfamilie


Auf Grund der Corona-Pandemie lädt die internationale Koordinierungsstelle alle Schönstätter und alle, die sich da einschalten wollen weltweit ein, am 15. April der Gottesmutter Maria eine Krone zu schenken: geistig oder wirklich. Möge sie in dieser schwierigen Lage wie bei der Hochzeit zu Kana ihren Sohn bitten: Herr, sie haben keinen Wein mehr!
 
Ist das nicht genau für uns gedacht? Als Aachener Schönstattfamilie bereiten wir uns darauf vor, der Gottesmutter am Jubiläumstag die Krone im Missio-Patris-Heiligtum neu zu schenken. Wir sammeln – wie es international vorgeschlagen wird – Beiträge für den Krug und schenken ihr unser ganzes Vertrauen, indem wir immer wieder mit Pater Kentenich beten:

 

Ich bau auf deine Macht und deine Güte, vertrau auf sie mit kindlichem Gemüte,
ich glaub, vertrau in allen Lagen blind auf dich du Wunderbare und dein Kind.

 

So sind wir alle eingeladen, uns am 15. April geistig zu vernetzen und der Gottesmutter die Krone anzubieten:

 

  • Mit der Bitte um Lösung der vielen Probleme der Coroana-Pandemie
  • in allen persönlichen Nöten und
  • in den Fragen um unser Haus und Heiligtum, die sich durch den Ausfall vieler Veranstaltungen ergeben.